Dr. Knarf vor seinem Unfall Dr. Knarf vor seinem Unfall AGGRO TV/YouTube

3 Jahre nach schwerem Unfall: Dr. Knarf meldet sich mit Video zurück

Von  Dez 04, 2019

Vor knapp drei Jahren sorgte eine gewaltige Explosion in einem kleinen Berliner Tonstudio für Schlagzeilen. Schnell wurde bekannt, dass sich der deutsche Rapper Niko Brenner, besser bekannt unter dem Namen Dr. Knarf sowie ein Freund zum Unglückszeitpunkt im Gebäude aufhielten und wohl für den Unfall verantworlich waren. Die Presse berichtete von einer schief gegangenen Cannabisextraktion mithilfe von Gas, durch die die Explosion fahrlässigerweise herbeigeführt wurde. Danach warteten Fans des Rappers, der schwer verletzt im Koma lag, jahrelang vergeblich auf ein Lebenszeichen.



Nun meldet sich Brenner auf seiner Facebook-Seite mit einer beindruckenden Video-Botschaft an seine Fans zurück, die nicht nur der ganzen Highway-Redaktion und dem Autor dieser Zeilen unheimlichen Respekt einflößt, ganz unabhängig vom Strafverfahren, das gerade gegen den Musiker läuft. Das knapp zweiminütige Video offenbart, dass der 35-Jährige schwerste Verletzungen davon getragen hat: 40 % seines Körpers wurden verbrannt, im Koma erlitt er mehrere Schlaganfälle, Teile seines Schädelknochens mußten aufgrund einer Gehirnschwellung entfernt werden, durch eine halbseitige Lähmung ist er auf einen Rollstuhl angewiesen. Dennoch lässt er sich nicht unterkriegen und zeigt sich kämpferisch.

 



Zur Strafsache können und wollen wir uns, genau wie der Betroffene selbst, zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter äußern, um keine Spekulationen zu befördern und Gerüchte zu verbreiten. Kurz nach dem Unfall brodelte die Gerüchteküche und auch Highway verstieg sich zu der Aussage, dass der Rapper bei der Explosion beide Hände verloren hatte. Wie Brenner in seinem Video klar macht, war das nicht der Fall.



Klar ist, dass Dr. Knarf in irgendeiner Form Scheiße gebaut hat, genauso klar ist aber auch, dass er die Eier hat, das klipp und klar einzugestehen. Davon könnten sich viele Menschen eine Scheibe abschneiden. Ebenso bewundernswert ist, dass Dr. Knarf auch weiterhin Musik macht und schon im nächsten Jahr der Release seines neuen Albums namens Prometheus ansteht.

Facebook