Der berühmte Herausgeber des Porno-Magazins „Hustler“, Larry Flint, steigt ins legale Cannabusiness ein. Porno-Legende Flint ist schon lange ein öffentlicher Verfechter der Legalisierung und investierte nun die Summe von 100.000 Dollar in die Firma Pineapple Express, die den gleichen Namen trägt wie die berühmte Grassorte. Vize-Präsidentin der Akquise-Abteilung des Unternehmens ist Flints Tochter Theresa. Zum Portfolio der Firma gehört die Website www.thc.com, das Trademark „THC®“ sowie der Weed-Themenpark „Pineapple Park“ in Kalifornien. Geplant ist zudem die Eröffnung der ersten landesweiten Kette von Marihuana-Ausgabestellen. Das Design dieser Kette soll von den Designern stammen, die auch die „Margaritaville“-Kette von Jimmy Buffet ausgestattet haben.

 

 

Dem Magazin „Forbes“ gegenüber sagte Theresa Flint, das das Pornobusiness viel mit dem Weedgeschäft gemeinsam habe: „Glauben Sie es oder nicht, aber die Herausforderungen in der Cannabisindustrie sind ähnlich wie in der Branche für Erwachsenenunterhaltung. Die Cannabisindustrie sieht sich mit Problemen konfrontiert wie sie die Pornoindustrie vor ein paar Jahrzehnten hatte. Die Gesetze ändern sich permanent, daher ist es von höchster Wichtigkeit ständig die aktuellen Entwicklungen zu verfolgen und informiert zu bleiben.“