Marihuana in Oberösterreich: Vater und Sohn schmuggeln 10 Kilo Gras flickr.com/photos/666_is_money/4587831667

Marihuana in Oberösterreich: Vater und Sohn schmuggeln 10 Kilo Gras

Von  Mär 01, 2016

Oberösterreich. Der Handel mit Cannabis wird nicht erst seit Howard Marks das „Muttergeschäft“ genannt. Aber auffällig im noch jungen Jahr 2016 sind die ganzen Gras dealenden Familienunternehmen, die in Deutschland und Österreich bislang erwischt wurden. Nach Opa und Enkelinnen sowie „Mutter-Tochter-Geschäft“ ist nun mal wieder die wohl häufigste Kombination aufgeflogen: Ein 54-Jähriger aus Perg handelte zusammen mit seinem 22-jährigen Sohn aus Schwertberg mit aus Tschechien importiertem Gras. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden vor, von Anfang 2015 bis August 2015 knapp zehn Kilogramm Marihuana aus Tschechien eingeführt und an verschiedene Abnehmer in Oberösterreich veräußert zu haben. Am 30. August erwischte man Vater und Sohn mit 670 Gramm Gras an der Grenze. Die Ermittlungen führten bislang zu sechs weiteren Anzeigen.

Facebook