Cannabis schützt vor alkoholbedingten Leberschäden

Von  Jan 25, 2018

Wissenschaftler in den USA analysierten die Daten von knapp 320.000 Erwachsenen mit Alkoholmissbrauch in ihrer Vorgeschichte und kamen zu einem interessanten Ergebnis, das nun bei PubMed veröffentlicht wurde: der Konsum von Cannabis kann Alkoholkonsumenten vor negativen Auswirkungen des Alkohols schützen – etwa vor Fettleber, Leberzirrhose oder Leberkrebs.

 

Tatsächlich ist das Ergebnis der Forschungen der Wissenschaftler aus verschiedenen Teilen der USA, dass gleichzeitiger Cannabiskonsum Alkoholkonsumenten deutlich vor negativen Auswirkungen von Alkohol schützen kann: das Risiko, an Fettleber zu erkranken, ist um 45 Prozent, das Risiko an Leberzirrhose zu erkranken, sogar um 55 Prozent abgesenkt, wenn Cannabis konsumiert wird. Bei Patienten, die als cannabisabhängig eingestuft wurden, waren die positiven Effekte gegenüber denjenigen, die als „normale“ Cannabiskonsumenten eingestuft wurden, sogar noch ausgeprägter.

  1. Trendy
  2. Top

Facebook