Morgen wird in den USA gewählt – wo Cannabis überall legal wird! Ach ja: und eine/n neue/n Präsident/in gibt’s auch. Highway / Abwandlung von: Gage Skidmore, Wikipedia

Morgen wird in den USA gewählt – wo Cannabis überall legal wird! Ach ja: und eine/n neue/n Präsident/in gibt’s auch.

Von  Nov 07, 2016

Am morgigen Dienstag wird in den USA nicht nur darüber abgestimmt, wer es sich als nächstes im Chefsessel des Weißen Hauses gemütlich machen darf, die Einwohner diverser Bundesstaaten dürfen außerdem darüber abstimmen, ob sie für oder gegen die Legalisierung von Cannabis sind – entweder rein zu medizinischen Zwecken („medical“) oder aber teilweise auch zu Freizeitzwecken („recreational“). Die Regeln der Abstimmung sind einfach: Es kann nur für ja oder nein gestimmt werden und die Mehrheit setzt sich durch. Wir stellen die Staaten sowie die vorgeschlagenen Gesetzesregelungen, über die abgestimmt werden darf, vor.

 

Recreational / komplette Legalisierung:

 

Arizona – Proposition 205

Alles über die hoffentlich bevorstehende Legalisierung in Arizona erfährst du in der aktuellen Ausgabe von Highway 05/2016.

 

Kalifornien – Proposition 64

Kalifornien war 1996 der erste Staat, der medizinisches Marihuana in den USA legalisierte. Nun wird auch über „recreational cannabis“ abgestimmt. Es würden Steuern von 15 Prozent und eine Abgabe von 9,25 Dollar pro kultivierter Unze fällig. Ein Erfolg wäre besonders hier im bevölkerungsreichsten Staat, der zugleich auch Hollywood beheimatet, wünschenswert.

 

Maine – Question 1

Alles über die hoffentlich bevorstehende Legalisierung in Maine erfährst du in der aktuellen Ausgabe von Highway 05/2016.

 

Massachusetts – Question 4

Alles über die hoffentlich bevorstehende Legalisierung in Massachusetts erfährst du in der aktuellen Ausgabe von Highway 05/2016.

 

Nevada – Question 2

In Nevada wird ebenfalls über eine komplette Freigabe von Cannabis abgestimmt. Las Vegas hätte dann noch einen Touristenmagneten mehr im Angebot. Die Steuereinnahmen dieser Legalisierung sollen gesetzlich festgelegt für Bildungszwecke eingesetzt werden. Interessanterweise gibt es im Gegensatz zu den anderen Bundesstaaten praktisch keine öffentlichen Gegner der Legalisierung.

 

Medical / medizinische Legalisierung (zu verschiedenen Bedingungen):

 

Arkansas – Medical Cannabis Act

Mit ärztlichem Gutachten sollen Patienten bis zu zweieinhalb Unzen (ca. 70 Gramm) besitzen dürfen. Wenn sie mehr als 20 Meilen weit von einer der mindestens 39 geplanten Ausgabestellen leben, soll ihnen außerdem erlaubt werden bis zu fünf Pflanzen und zwölf Stecklinge gleichzeitig großzuziehen. Eigens ernannte Betreuer sollen für bis zu fünf Patienten anbauen dürfen.

 

Florida – Amendment 2

Alles über die hoffentlich bevorstehende medizinische Legalisierung in Florida erfährst du in der aktuellen Ausgabe von Highway 05/2016.

 

Montana – Initiative 182

Moment, gibt es in Montana nicht schon medizinisches Marihuana? 2004 haben die Einwohner schon einmal (positiv) über „medical cannabis“ abgestimmt, doch der Staat hat seitdem nichts unversucht gelassen, um die Gesetze zu untergraben – und das sehr erfolgreich. Daher wird nun über neue Gesetze abgestimmt, die die meisten dieser Restriktionen aufheben würden.

 

North Dakota – Measure 5

Alles über die hoffentlich bevorstehende medizinische Legalisierung in North Dakota erfährst du in der aktuellen Ausgabe von Highway 05/2016.

 

...für den vollständigen Artikel, News, Entertainment und alles über den Cannabis-Anbau schaut einfach in die neuste Ausgabe von Highway – Das Cannabismagazin, die gerade erschienen und für schlappe 2,30 Euro im gut sortierten (Bahnhofs-)Kiosk und Growshop erhältlich ist.

Weblink: Highway am Kiosk finden

Facebook