Kiffen in der Schweiz legal? Alle Fakten zu 2017 flickr.com/photos/twicepix/1345519686

Kiffen in der Schweiz legal? Alle Fakten zu 2017

Von  Feb 15, 2016

Wie bereits zum Wochenende vorvergangener Woche von uns gemeldet, trafen sich Vertreter der Schweizer Städte Basel, Bern, Genf, Winterthur und Zürich, um über Modellprojekte für eine kontrollierte, legale Cannabisabgabe zu beratschlagen. Wie nun das Schweizer Radio SRF meldete, sind die Städte bis auf Winterthur gewillt, den legalen Verkauf von Cannabis in die Wege zu leiten. Startschuss soll bereits im kommenden Jahr sein.

 

Hier die Fakten im Überblick:

 

  • maximal 2.000 „Versuchspersonen“ dürfen an dem Experiment teilnehmen (von geschätzt über 500.000 Schweizer Konsumenten)

  • zwei der vier Städte wollen auch Cannabis an Jugendliche ausgeben

  • Ein großer Teil der Teilnehmer soll aus Freizeitkonsumenten bestehen, die ihren Konsum weitestgehend im Griff haben

  • Die Freizeitkonsumenten werden per Los ausgewählt

  • Die anderen Versuchsteilnehmer bestehen aus „Problemkonsumenten“ sowie Menschen, die Cannabis als Medizin nutzen (wollen)

  • Alle Teilnehmer werden wissenschaftlich begleitet

  • Das Pilotprojekt ist auf vier Jahre ausgelegt

 

Das ganze Projekt muss allerdings auch noch von Regierung und Bundesamt für Gesundheit genehmigt werden, was mit Sicherheit kein Selbstläufer sein wird.

Facebook