Momentan der beliebteste Strain in den USA: Kush Momentan der beliebteste Strain in den USA: Kush flickr.com/photos/nickel_bag_of_funk

Kiffen – Das sind die 5 meistverkauften Weed-Sorten Amerikas (und ihre Preise)

Von  Jul 19, 2016

Die Qual der Wahl – ein Problem, das man in Deutschland, Österreich und der Schweiz eher seltener hat, wenn es um Gras geht. Selbst exzellente Dealer haben selten mehr als fünf Sorten im Angebot, oft ist gar nicht mal sicher, ob wirklich die Sorte im Päckchen ist, die man gerade genannt bekommen hat. Und auch wer selbst anbaut, wird sich in der Regel wohl maximal auf eine Handvoll unterschiedlicher Strains beschränken.

 

Besser ist es in dieser Hinsicht in den niederländischen Coffeeshops – wobei man wieder anerkennen muss, dass die Amerikaner in ihren Dispensaries einfach deutlich mehr Sorten im Angebot haben. Daher ist auch die von den amerikanischen Kollegen von „High Times“ herausgegebene Statistik über die aktuell meistgekauften Weed-Sorten Amerikas und ihre Durchschnittspreise sehr interessant.

 

Auffällig ist, dass bei den meisten Käufen anscheinend keine Experimente eingegangen werden und somit alle fünf Sortennamen auch auf dieser Seite des Atlantiks wohlbekannt sind. Hier die Top 5 mitsamt der Durchschnittspreise pro Gramm:

 

1. Kush (12,39 $ pro Gramm)

2. Diesel (11,89 $ pro Gramm)

3. Blue Dream (13,09 $ pro Gramm)

4. Girl Scout Cookies (11,71 $ pro Gramm)

5. Haze (12,35 $ pro Gramm)

 

12 Dollar sind derzeit umgerechnet etwa 10,77 Euro.

 

Zweiter Gewinner: Diesel

 

Im Mittelfeld plaziert: Blue Dream (flickr.com/photos/nickel_bag_of_funk/3488357454)

 

Platz 4, Girl Scout Cookies

Facebook