Cannabis-Referendum: Neuseeland lässt Bürger über Legalisierung abstimmen Fotomontage: Highway/Adobe Stock

Cannabis-Referendum: Neuseeland lässt Bürger über Legalisierung abstimmen

Von  Dez 18, 2018

Die Legalisierungs-Welle rollt unaufhaltsam weiter! Die Regierung Neuseelands kündigte an, die eigene Bevölkerung per Referendum über eine komplette Freigabe abstimmen zu lassen.

 

Im Rahmen der nächsten Parlamentswahlen 2020 soll auch über die Cannabis-Zukunft des Landes abgestimmt werden. Premierministerin Jacinda Ardern hält damit ihr Versprechen, dass sie in den Koalitionsverhandlungen mit der grünen Partei im Jahre 2017 abgegeben hatte, Highway berichtete. Einem konkreten Termin verweigerte sie sich damals, doch nun wurden endlich Nägel mit Köpfen gemacht. Cannabisfreunde können zuversichtlich nach vorne schauen: aktuelle Umfragen sehen eine deutliche Mehrheit von 65 Prozent der Bevölkerung für eine komplette Freigabe. Unweigerlich fragt man sich, welches Ergebnis ein derartiges Referendum in Deutschland hätte, würde man es denn zulassen. In Anbetracht der zur Legalisierung Kanadas veröffentlichten, teilweise äußerst cannabisfeindlichen Kampagnen deutscher Leitmedien scheinen Zustimmungswerte wie in Neuseeland unter der hiesigen Bevölkerung allerdings unrealistisch, zuletzt lag der Wunsch nach einer vollständigen Legalisierung unter der deutschen Bevölkerung bei 46 Prozent.

 

Übrigens wurde in Neuseeland erst kürzlich medizinisches Cannabis freigegeben, zurzeit sorgt eine unverblümte Plakatkampagne des Medizin-Cannabis-Produzenten Helium Therapeutics für mediales Aufsehen.

 

Du möchtest mehr Informationen über Cannabis und den Anbau von Cannabis? Wir können dir helfen: An jedem gut sortierten (Bahnhofs-)Kiosk sowie Head- und Growshop kannst du die brandneue Ausgabe von Highway – Das Cannabismagazin für lächerliche 2,60 Euro erwerben:

 

Link: Highway am Kiosk finden (Deutschland) Link: Highway 01/2019 als E-Paper (PDF) kaufen Link: Highway 01/2019 für Kindle bei Amazon kaufen Link: Inhaltsvorschau Highway 01/2019

Facebook