Cannabis angebaut: 77-Jähriger aus Missouri zu 10 Jahren Haft verurteilt Polizeifoto

Cannabis angebaut: 77-Jähriger aus Missouri zu 10 Jahren Haft verurteilt

Von  Okt 02, 2017

Cannabisanbau in Amerika – in manchen Bundesstaaten ein Millionengeschäft, in anderen ein schweres Verbrechen. Dies kommt den 77-jährigen Charles Frederick White nun teuer zu stehen. Nicht, dass er verdächtig gewesen wäre, nein – seine Cannabisaufzucht wurde nur zufällig gefunden, als zwei zivil gekleidete Fahnder auf der Spur eines Identitätsdiebstahls waren und illegalerweise das Grundstück von White betraten, um ihn in der dünn besiedelten Gegend 70 Kilometer nördlich von Springfield, Missouri nach dem richtigen Weg zu fragen.

 

Wie die „High Times“ berichtete, waren die beiden Ermittler plötzlich an einem neuen Fall dran: den sie bemerkten Hinweise auf einen Marihuana-Grow, eine Überwachungskamera und einen mehr als eindeutigen Geruch. Nachdem sie einige Minuten mit White geredet und das Grundstück wieder verlassen hatten, besorgten sie sich einen Durchsuchungsbefehl. Das Ergebnis der Durchsuchung: 1.700 illegal angebaute Cannabispflanzen.

 

Das ganze trug sich bereits vor sechs Jahren zu – nun kam es zum Gerichtsurteil. Die Anwälte Whites versuchten das ganze Prozedere der Ermittler als illegal zu erklären und argumentierten, dass sie niemals das Grundstück Whites hätten betreten dürfen. Auch sprachen die Anwälte davon, dass es gar kein Zufall gewesen wäre, dass die Ermittler genau sein Grundstück ausgesucht hätten, um nach dem Weg zu fragen, sondern er bereits im Visier der Behörden gewesen und dies bloß ein Trick gewesen wäre.

 

Auch sagten zwei Nachbarn aus, Whites Zufahrt zum Grundstück wäre immer und grundsätzlich verschlossen gewesen und daher wären die Fahnder ganz eindeutig illegal ins Gelände eingedrungen, als sie angeblich nach dem Weg fragten. Das Gericht erklärte diese Aussagen aber für nicht glaubwürdig.

 

Die anderen Anklagepunkte wegen Planung zum Verkauf des Marihuanas wurden zwar vonseiten der Regierung fallengelassen, aber da White bereits 1990 wegen Anbaus von 600 Cannabispflanzen und 2004 wegen Anbaus von 100 Cannabispflanzen verurteilt wurde, gab es nun eine heftige Strafe für ihn: 10 Jahre Gefängnis. Die bisherige Haft bis zum Urteil wurde ihm angerechnet, sodass er im Alter von 82 Jahren entlassen wird.

 

Der Richter sagte, dass er sich mit dem Urteil sehr unwohl fühle, er aber keinen Präzedenzfall gefunden habe, der eine Verurteilung unter dem Minimum von 10 Jahren Haft erlaubt hätte. Whites Anwälte legten Berufung ein.

Facebook