Apportierhund bringt erstauntem Herrchen ein Pfund Gras Jones County Sheriff's Dept

Apportierhund bringt erstauntem Herrchen ein Pfund Gras

Von  Apr 02, 2016

Unglaublich, aber wahr: Zugegeben, unsere Nachricht gestern war nur ein Aprilscherz, aber heute ist schon der zweite April und das Folgende hat sich tatsächlich zugetragen – und zwar im Örtchen Laurel im US-Bundesstaat Mississippi.

 

Die Besitzer eines Labrador Retrievers namens Miley staunten nicht schlecht, als dieser ihnen statt der Morgenzeitung ein weißes Päckchen vor die Füße legte. Erst dachten sie, es handele sich um eine Mülltüte, doch ein verdächtiger Geruch ließ schnell anderes vermuten. Die herbeigerufene Polizei bestätigte den Verdacht: In dem Beutel befand sich rund ein Pfund Marihuana in zwei verschiedenen Qualitätsstufen. Das Gras war eindeutig zum Verkauf gedacht, da es schon in verschiedenen Tütchen eingepackt war und die beiden unterschiedlichen Grassorten zudem durch divergierende Verpackungen kenntlich gemacht worden waren, teilte das Jones County Sherrif’s Departement auf Facebook mit.

 

Der zugehörige Weed-Dealer dürfte Glück im Unglück haben – er muss zwar seinen Verlust verkraften, aber immerhin konnte er bislang nicht ausgemacht werden, wie die „NY Daily News“ berichtete. Die Sprecherin des Sheriff-Büros verlautbarte: „Leider kann man den Hund nicht fragen, wo er den Fund gemacht hat. Es wird ermittelt, aber dies ist ein verzwickter Fall.“

Facebook