Zwei Spezialisten rauchen Joint vor Polizeirevier – mit 80 Gramm im Rucksack Adobe Stock/Stefan Häuselmann

Zwei Spezialisten rauchen Joint vor Polizeirevier – mit 80 Gramm im Rucksack

Von  Okt 29, 2018

Es gibt viele schöne Plätze auf der großen weiten Welt, wo man gemütlich einen rauchen kann. Unzählige Smoke-Spot-Fotos in den sozialen Netzwerken zeugen davon. Ob im herbstlichen Wald, umgeben von Flora und Fauna, ob am Ufer eines idyllischen Sees oder ganz einfach eingemuckelt auf der heimischen Wohnzimmercouch.

Der Hamburger Hauptbahnhof jedenfalls taugt da ganz sicher nicht zur ersten Wahl. Abgesehen davon, dass es einfach kein schöner Ort ist, um mal so richtig abzuschalten, befindet sich dort auch, welche Überraschung, eine Polizeiwache. Genau vor dieser befanden sich ein 50-jähriger Däne und ein Freund, als sie auf die glorreiche Idee kamen, gleich an Ort und Stelle einen durchzuziehen. Die Beamten im Gebäude beobachteten das Treiben eine Weile lang per Überwachungskamera, bevor es ihnen zu bunt wurde und die beiden Cannabisfreunde aus dem hohen Norden zur Kontrolle gebeten wurden.

Das alles hätte möglicherweise noch glimpflich ablaufen können, doch zu allem Überfluss fanden die Polizisten im Rucksack des 50-Jährigen auch noch 80 Gramm Marihuana und einen nicht unerheblichen Bargeldbetrag. Davon wurden sogleich mal gut 2600 Euro als Sicherheitsleistung eingezogen und das Weed wurde natürlich auch konfisziert.

Facebook