Zugfahrt mit 69 Pflanzen: Geruch wurde zum Verhängnis Polizeifoto

Zugfahrt mit 69 Pflanzen: Geruch wurde zum Verhängnis

Von  Mai 19, 2020

Ja, eine Zugfahrt, die ist lustig – zumindest solange man sich entspannt zurückgelehnt die vorbeisausende Landschaft anschaut oder eine Runde Karten am Vierertisch zockt. Der 35-Jährige, der am Samstag mit der Bahn von Magdeburg nach Stendal fuhr, konnte die Vorzüge einer beschaulichen Bahnfahrt wohl eher nicht genießen. Denn im Gepäck trug er 69 Cannabis-Pflanzen im Stecklings-Stadium mit sich herum. Klar, mit so einer Fracht kann man leicht nervös werden, zumal auf engstem Raum im Zugabteil natürlich eine besonders große Gefahr von den aufsteigenden Duftschwaden ausgeht.

 

Es ist unklar, ob der Geruch dem Mann selbst nicht aufgefallen war, jedenfalls bemerkten ihn weitere Passagiere und schließlich auch Beamte der Polizei. Als verzweifelten letzten Strohhalm überreichte der Verdächtige den Polizisten eine kleine Dose mit Marihuana, doch das Ablenkungsmanöver schlug spätestens in dem Moment fehl, als das Gepäck des Mannes geöffnet wurde und zwei mit Stecklingen vollgestopfte Blumenkästen zum Vorschein kamen. Nun erwartet den Pechvogel eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

 

Facebook