So wurden die Stecklinge im Gartencenter angeboten So wurden die Stecklinge im Gartencenter angeboten

Skandal in Münster: Baumarkt-Gartenparadies bietet versehentlich Cannabis-Stecklinge an

Von  Apr 01, 2017

Update vom 2.4.: Viele haben es schon geahnt... April, April!

 

Cannabis sativa und Camelina sativa – nur ein paar Buchstaben Unterschied im Lateinischen, aber im Deutschen wird die Verwechslung doch offensichtlich: Cannabis sativa bleibt Cannabis und Camelina sativa wird zum Leindotter, einer Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütengewächse.

 

Diese Verwechslung führt bereits zu einigem Aufsehen in einer Baumarkt-Filiale in der deutschen Großstadt Münster (Nordrhein-Westfalen). Und das hat einen Grund: der dortige Marktleiter Marc O. hat auf dem Bestellschein bei der zuständigen österreichischen Lieferfirma die Häkchen falsch gesetzt. Dies berichtet uns Highway-Autor Christian Fromm, der lange Zeit selbst in dem Baumarkt gearbeitet hat und durch ehemalige Kollegen von dem Versehen informiert wurde.

 

Das Beste an der Geschichte ist aber: Marktleiter Marc O. wurde bislang nicht informiert und so findet der Verkauf der Cannabis-Stecklinge (ausgeschildert als Leindotter-Stecklinge) nach wie vor statt. Viele Baumarkt-Besucher bemerken den Unterschied nicht. Leindotter ist allerdings auch nicht gerade das gefragteste Produkt auf dem Markt, sodass viele Menschen gar nicht erst in die Blumentöpfe schauen.

 

Aber einige aufmerksame Kunden haben bereits zugegriffen: da die Stecklinge für 2,99 Euro angeboten werden, waren manche Käufer sogar schon zum zweiten oder dritten Mal dort, um sich einzudecken. Einige kauften wohl auch eine Handvoll Pflanzen zum Spaß, ohne vermutlich überhaupt über ein Grow-Zelt oder ähnliches Zubehör zu verfügen.

 

Welcher Strain den Pflanzen zugrunde liegt, ist leider nicht zu sagen, aber da der Lieferant nur vier verschiedene Sorten im Angebot hat, wovon zwei Sativa-Hybride sind, wird vermutet, dass es sich um Amnesia Haze handelt.

Facebook