Symbolbild Symbolbild Adobe Stock/Highway

„Schatz“ im Keller: Mieterin entdeckt 60 kg Cannabis

Von  Jul 03, 2019

Eine große Menge Marihuana fand in Freiburg einen ungewöhnlichen Weg in die Hände der Polizei. Bereits Ende Mai war die Mieterin eines Mehrfamilienhauses in Freiburg-Weinhausen im Gemeinschaftskeller auf einige große Müllsäcke in einem leeren Kellerraum gestoßen. Da auch im Keller eines deutschen Mietshauses natürlich stets Ordnung herrschen muss, unterzog die Frau die Säcke einer genaueren Überprüfung. Der Inhalt kam ihr verdächtig vor und so wurde schnell die Polizei alarmiert.

 

Und tatsächlich, Müll befand sich in den Tüten keiner, ganz im Gegenteil: die Beamten fanden stattdessen stolze 60 Kilogramm Marihuanablüten. Die sich anschließenden Ermittlungen führten zu einem 45-jährigen Mann, der als mutmaßlicher Besitzer der Cannabisvorräte vergangene Woche festgenommen wurde und seitdem in Untersuchungshaft sitzt.

 

Facebook