Hauptstraße in Berlin-Schöneberg Hauptstraße in Berlin-Schöneberg flickr.com/photos/michfiel/6320069552

Prozessbeginn: Plantage mit 19.000 Cannabispflanzen in Berlin

Von  Jan 29, 2016

Wie unter anderem bei „B.Z. Berlin“ zu lesen, begann heute der Prozess gegen drei Männer zwischen 46 und 61 Jahren, die über einen Zeitraum von zwei Jahren in einer 3.000 Quadratmeter großen Lagerhalle in Berlin-Mariendorf eine Anlage mit 19.000 Cannabispflanzen betrieben haben. Die Anklage geht von einer Produktionsmenge von 729 Kilogramm monatlich aus. Die von einem Kreuzberger Szenewirt geführte Plantage soll über sieben weitere Mitarbeiter verfügt haben und war als Dachdecker-Firma getarnt. Hinweise eines Nachbarn, dem einige Ungereimtheiten auffielen, führten die Polizei auf die richtige Fährte und schließlich im Juli 2015 zur Razzia mit 130 Beamten. Zuvor wurde noch keine solch große Pflanzenanlage in Berlin bekannt. Das Urteil wird für Ende März erwartet.

 

Facebook