Themenbild Themenbild Phil12, Adobe Stock

Pech hoch 420: Einbrecher führen Polizei unabsichtlich zu 8 Kilogramm Marihuana

Von  Apr 28, 2017

Es ist nicht leicht als Cannabis-Fan. Wahnwitzige und sinnlose Gesetze bedrohen einen immer wieder, erst recht, wenn man Cannabis auch selbst anbaut. Und wenn man noch so viele Vorsichtsmaßnahmen getroffen hat – es kann immer etwas passieren, dass man nicht selbst verschuldet hat.

 

So geschehen vergangenen Sonntag – in die Wohnung eines bemitleidenswertes Ehepaar aus Moers, die sich im Urlaub aufhielten, wurde eingebrochen. Als wäre dies nicht schon schlimm genug, müssen sie nun auch unter den Cannabis-Gesetzen der Deutschen Bundesrepublik leiden. Denn als die Polizei den Einbruch untersuchte, stieß sie auf eine Cannabis-Aufzucht mit insgesamt 30 erntereifen Pflanzen. Wie „welt.de“ berichtete, fand die Polizei außerdem zwölf Zehn-Liter-Eimer mit bereits rauchfertigem Marihuana – insgesamt acht Kilo!

 

Bleibt nur die Frage, wieso die Diebe eigentlich dort eingebrochen sind, wenn sie das ganze gute Gras dort haben liegen lassen...