Einsatzkosten von 17.000 Euro: Dresdner Polizei findet nur 12 Gramm Cannabis Adobe Stock

Einsatzkosten von 17.000 Euro: Dresdner Polizei findet nur 12 Gramm Cannabis

Von  Jan 21, 2019

Da hat es die Dresdner Polizei zum Jahreswechsel mal so richtig krachen lassen: bereits am 4. Januar wurde ein sogenannter „Großeinsatz zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität“ unterstützt von der sächsischen Bereitschaftspolizei in der Dresdner Innenstadt durchgeführt. Die Bilanz des Einsatzes fällt ernüchternd aus: ganze 12 Gramm Cannabisprodukte im Wert von etwa 100 Euro konnten beschlagnahmt werden.

 

Fünf Personen im Alter zwischen 17 und 24 Jahren, auf die sich die gefundenen zwölf Gramm aufteilten, müssen sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Insgesamt eine ziemlich traurige Ausbeute, vor allem, wenn man die anfallenden Einsatzkosten für den Steuerzahler bedenkt: bei 40 am Einsatz beteiligten Polizisten liegen die bei schätzungsweise ungefähr 17.000 Euro. Ein Betrag, der sogar noch weiter steigen wird, wenn es für die Verdächtigen demnächst vor Gericht gehen sollte

Facebook