Themenbild Themenbild Highway / flickr.com/photos/61423903@N06/8085629858

Marihuana: Drei Kilo Weed als Weihnachtsgeschenke für die Kinder getarnt

Von  Dez 07, 2016

Ho, ho, ho – man kann es ja versuchen: Ein Familienvater aus Gelsenkirchen war zum Shoppen in den Niederlanden unterwegs. Zum Weed-Shoppen. Und zwar nicht zu knapp: drei Kilogramm Marihuana wollten wieder nach Hause geschmuggelt werden. Der 32-jährige Familienvater ließ sich also eine ganz besondere Tarnung einfallen, wie „Radio Emscher Lippe“ gestern Abend berichtete: Das Gras packte er schön in Geschenkpapier ein und legte es derart als Weihnachtsgeschenke getarnt in den Kofferraum.

 

Blöd nur, dass er auf dem Rückweg von Holland durch die Polizei gestoppt wurde, die auch in den Kofferraum gucken wollten. Ebenfalls blöd, dass er die Geschenke zwar hübsch verpackt hatte, dafür aber keinerlei Vorsichtsmaßnahmen gegen den Geruch, den drei Kilogramm Gras so von sich geben, eingeleitet hatte. Weihnachtsgeschenke, die nach Gras riechen? Da packt die Polizei auch schon mal vor dem 24. Dezember die Päckchen aus...

Facebook