Diebe klauen Porsche-Scheinwerfer für Cannabis-Anbau? Highway / Abwandlung von: flickr.com/photos/streetcarl/6201649691

Diebe klauen Porsche-Scheinwerfer für Cannabis-Anbau?

Von  Okt 28, 2016

Über Cannabis gibt es viele Gerüchte, eines blöder als das andere, eines noch mehr zusammengelogen als das nächste. Gelegentlich steckt nicht mal böse Absicht dahinter – Menschen, die sich nicht für diese Thematik interessieren, sehen das Thema Cannabis oft als die Witzeecke der Nachrichten an. Diesen Eindruck bekommt man zumindest. Vor dem „normalen“ Journalismus verliert man als Cannabis-Informierter dabei leider schnell den Respekt. Kein Wunder, bei den komischen Nachrichten, da tagein tagaus über Cannabis abgesondert werden.

 

Heute wird in der Medienlandschaft eine weitere Sinnlos-Meldung aus der Cannabisecke verbreitet. Letzten Monat wurde mal wieder das jährlich aufkommende Gerücht verbreitet, Hortensien würden als Cannabisersatz geraucht (und natürlich von den Kiffer-Freaks geklaut, statt sie für 1,29 Euro im Baumarkt zu kaufen). Heute macht das nächste Schwachsinns-Gerücht die Runde: Cannabis-Zombies klauen Porsche-Scheinwerfer, um damit Gras anzubauen. So könnten nämlich die Stromkosten gesenkt werden (da die Scheinwerfer nur auf 12 Volt laufen) und das allerfeinste Weed angebaut werden. So gesehen (inklusive Video) etwa bei rbb-online.de. Auch diese Meldung ist übrigens nicht neu, sondern taucht schon seit Jahren immer wieder mal in den „seriösen“ Medien auf.

 

Wer sich lieber auf Fachmänner und -frauen verlassen möchte, wenn es um Cannabis geht, dem sei unser Magazin Highway ans Herz gelegt, dessen Ausgabe 05/2016 seit vorgestern für schlappe 2,30 Euro an jedem gut sortierten Kiosk und in jedem gut sortierten Growshop in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich ist.

Weblink: Highway am Kiosk finden

Weblink: Highway 05/2016 als E-Paper kaufen

Facebook