Themenbild Themenbild Kyle, Adobe Stock

Cannabisanbau in Hamburg: 5.154 Cannabispflanzen von der Polizei entdeckt

Von  Apr 28, 2017

Der vergangene Mittwoch wird zwei Männern im Alter von 45 und 50 Jahren wohl noch lange im Gedächtnis bleiben: Das Drogendezernat untersuchte in Hamburg, Oststeinbek, Norderstedt, Garlstorf und Glinde insgesamt acht Wohnungen und Lagerhallen. Es lagen Hinweise auf Cannabisanbau im großen Stil vor.

 

Und tatsächlich: in einer zweistöckigen Lagerhalle in Hamburg-Hamm mit etwa 900 Quadratmetern Fläche wurden 4.698 Cannabispflanzen aufgefunden – sowie der 50-jährige Mieter, der insgesamt 7.200 Euro Bargeld mit sich führte.

 

Auch in Oststeinbeck wurden noch zwei weitere Anlagen mit 222 und 234 Cannabispflanzen gefunden, wie „focus.de“ berichtete. Bei dem 45-jährigen Hauptangeklagten fanden sich Cannabissamen. Den beiden Betreibern der riesigen Cannabisanlage drohen nun empfindliche Gefängnisstrafen. Die beiden Mieter der kleineren Anlagen, ebenfalls beide Mitte 40, wurden nach der polizeilichen Erfassung zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt.