Bust im Fitness-Studio: 22-Jähriger verstaut 150 Gramm Weed im Spind Adobe Stock

Bust im Fitness-Studio: 22-Jähriger verstaut 150 Gramm Weed im Spind

Von  Dez 20, 2018

Wer vielleicht schon selbst einmal das ein oder andere Gramm an den Mann (oder die Frau) gebracht hat, der weiß um das leicht beunruhigende Gefühl, eine größere Menge Weed in der Schublade zu haben. Da liegt der Gedanke, ein Versteck außerhalb der eigenen vier Wände zu installieren, nah. Wie man aber ausgerechnet auf den Spind eines öffentlichen Fitness-Studios kommt, ist durchaus fragwürdig. Ein Mann aus Kaiserslautern, von der Polizei als „mutmaßlicher Drogenhändler“ bezeichnet fand jedenfalls, das sei eine gute Idee und verstaute etwa 146 Gramm Marihuana sozusagen zwischen Duschgel, Handtuch und Eiweißriegel. Klar, so ein Spind ist schließlich abschließbar, und außerdem, bei der miefigen Luft, die in den Umkleideräumen oft herrscht, fällt so ein bisschen Grasgeruch gar nicht weiter auch, so mag der 22-jährige Verdächtige überlegt haben. Aber letztendlich war es doch der Duft des Marihuanas, der die Mitarbeiter des Studios alarmierte und zur Durchsuchung des Schranks durch die Polizei führte.

Facebook