Symbolbild Symbolbild

Bremen: Unbekannter lässt 3 kg Marihuana am Bahnhofsgleis stehen

Von  Okt 16, 2020

Eine merkwürdige Story, die sich da am Mittwoch in Bremen zugetragen hat!

 

Ein herrenloser blauer Trolley, der an Gleis 2/3 des Hauptbahnhofs abgestellt wurde, sorgte für große Aufregung. Wie bei derartigen Fällen üblich, ging die Polizei erst einmal vom Schlimmsten aus und ließ das verwaiste Gepäckstück von Spezialisten untersuchen. Derweil mussten mehrere Gleise stundenlang gesperrt werden, weshalb sich zum Unmut der Passagiere 18 Züge verspäteten. Zum Glück konnte ein versuchter Bombenanschlag schnell ausgeschlossen werden. Dass es sich trotzdem nicht einfach nur um ein x-beliebiges vergessenes Gepäckstück handelte, wurde nach Öffnung des Koffers schnell klar: denn neben diversen Kleidungstücken fanden die Beamten darin auch noch ganze drei Kilogramm Marihuana.

 

Ein Blick auf die Bänder der Überwachungskameras offenbarte, dass der Koffer von einem unbekannten Mann gegen 14.30 Uhr an besagtem Gleis abgestellt wurde. Der mutmaßliche Besitzer verließ das Bahnhofsgelände danach wieder schnurstracks in Richtung Innenstadt und konnte seitdem nicht ausfindig gemacht werden. Ob da wohl eine geplante Übergabe im Rahmen eines fetten Deals schief gegangen ist? Ob der Gesuchte wohl sozusagen auf halbem Wege kalte Füße bekam und lieber schnell das Weite suchte?

 

Schade jedenfalls um das ganze Weed, das nun wohl ein trauriges Dasein in irgendeiner Asservatenkammer fristen wird...

 

 

Facebook