Ein Teil der 2012 gefunden Plantage Ein Teil der 2012 gefunden Plantage Caroline Seidel, picture alliance/dpa

80-Jähriger betrieb NRWs größte Plantage: Stromanbieter verklagt ihn jetzt auf 64.000 Euro

Von  Apr 03, 2018

Neues vom Paten von Gerresheim! Bei dem ungewöhnlichen Spitznamen klingelt vielleicht bei dem ein oder anderen etwas: 2016 stand der inzwischen 80-jährige Pate von Gerresheim, mit richtigem Namen Leonardo L., bereits vor dem Düsseldorfer Landgericht (wir berichteten).

 

Vorgeworfen wurden dem Mann der Betrieb einer riesigen Cannabisplantage (etwa 3200 Pflanzen), die von sklavenähnlich gehaltenen Erntehelfer aus Vietnam gepflegt wurde. In den Räumlichkeiten in einem alten Hochbunker stellte die Polizei außerdem 160 Kilo erntereifes sowie 60 Kilo verkaufsfertiges Cannabis sicher. Es handelte sich um eine der größten Cannabisanlagen, die je in NRW entdeckt wurde. Aufgrund des fortgeschrittenen Alters des Angeklagten und dessen Krebserkrankung wurde das Strafverfahren nichtsdestotrotz aus humanitären Gründen bis auf Weiteres eingestellt.

 

Ein Stromanbieter gibt sich damit allerdings nicht zufrieden und strengt nun eine eigene Klage gegen den Paten wegen Stromdiebstahls an. Denn der exorbitante Stromhunger der Plantage (170 600-Watt-Lampen beleuchteten die Pflanzen) wurde mit illegal abgezapftem Strom befriedigt. Insgesamt 64.562,73 Euro fordert das Unternehmen nun von Leonardo L. zurück.

  1. Trendy
  2. Top

Facebook