Splash-Festival 2017: JuJu heizt den Fans ein Splash-Festival 2017: JuJu heizt den Fans ein Nicolas Völcker

Insta-Story alarmiert Polizei: Rapperin JuJu hinterlegt Weed an Flughafen

Von  Apr 09, 2019

Die Rapper und das liebe Weed! Mittlerweile gehört es im Deutschrap ja schon zum guten Ton, sich mit einem fetten Joint in der Öffentlichkeit zu zeigen. 187 Straßenbande, UFO 361, Trettmann, die Liste der reimenden Cannabisenthusiasten ist lang. Jetzt hat es auch JuJu, ehemaliges SXTN-Mitglied, mit ihrer eigenen kleinen Weed-Story bis in die Bild-Zeitung geschafft. Und das genau zur richtigen Zeit, doch dazu später mehr.

 

Die 26-jährige Berlinerin postete am Frankfurter Flughafen eine Instagram-Story, die es in sich hatte: da sie ihr Weed nicht mit in den Flieger nehmen, aber auch nicht einfach so in den Müll werfen wollte, versteckte sie es kurzerhand auf dem Flughafengelände und rief ihre Follower (immerhin gut 500.000 Leute) dazu auf, sich das Marihuana abzuholen. Laut Presseberichten bekam ein Mitglied der Bundespolizei die Story zu Gesicht und wurde daraufhin umgehend tätig. Die Ordnungshüter fanden dann auch wirklich 4,6 Gramm Weed vor Ort und Judtih Wessendorf, so der bürgerliche Name der Künstlerin, wurde wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelrecht angezeigt.

 

Die konterte, abermals via Instagram, dass von der Story, wie sie in den Medien wiedergegeben werde, „nicht mal die Hälfte stimme.“ Unwiderlegbar hingegen, dass am 31. Mai JuJus erstes Solo-Album erscheinen wird, vielleicht kamen die Schlagzeilen da ja gar nicht mal so ungelegen

Facebook