Marihuana-Fotoserie: Die wilden 1970er – Kiffer aus der Vergangenheit Marc St. Gil/National Archives USA

Marihuana-Fotoserie: Die wilden 1970er – Kiffer aus der Vergangenheit

Von  Feb 26, 2016

Schon vor 5.000 Jahren wurde gekifft, vor 1.000 Jahren wurde gekifft, und erst recht wurde in den 1970ern gekifft. Das durfte auch ein offizieller Fotograf im Auftrag der amerikanischen Bundesregierung namens Marc St. Gil erfahren. Die damals neu eingerichtete Umweltschutzbehörde beauftragte ihn im Mai 1973 in der Gegend von Houston in Texas den Fluss Frio River und umliegende Waldgebiete zu fotografieren.

 

Doch noch jemand hielt sich am Fluss auf, als St. Gil mit seinem Fotoapparat anrückte. Einige freundliche Teenager ließen es sich am Wasser gut gehen und genehmigten sich ein paar Joints und Pfeifen. Auf Anfrage des Fotografen ließen sie sich von diesem bei ihrem Treiben ablichten. Heraus kamen interessante Fotos, die uns heute einen schwärmerischen Blick in die Zeit der Hippies und Dauerdichten erlauben.

 

Viele weitere Bilder aus dieser Serie von St. Gil, allerdings ohne die freundlichen Teenager, könnt ihr bei Flickr einsehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Facebook