Szene aus Krieg der Sterne (1977) Szene aus Krieg der Sterne (1977) Lucasfilm Ltd. / 20th Century Fox

Späte Beichte: Sein Marihuana war zu stark für Prinzessin Leia

Von  Nov 17, 2016

Dass Cannabis unter Hollywood-Stars ziemlich beliebt ist, darüber durfte Highway in der Vergangenheit bereits mehrfach berichten. A-Lister wie Jennifer Aniston oder Seth Rogen machen aus ihrer Liebe zum grünen Kraut keinen Hehl und erweisen damit Legalisierungsbewegungen weltweit indirekt einen großen Dienst. Wie nun bekannt (und von vielen im Vorfeld bereits vermutet) wurde, zählt auch einer der größten Filmstars aller Zeiten zu den Cannabisliebhabern: Harrison Ford.

 

Der Mann, der so viele Hauptrollen in absoluten Kinoklassikern gespielt hat, dass die Aufzählung hier den Rahmen sprengen würde, hat sich mit seiner öffentlichen Meinung zum Thema Weed bisher immer sehr zurück gehalten. Ausgerechnet seine alte Kollegin aus Star Wars, Carrie Fisher alias Prinzessin Leia, packte nun aus.

 

Die Schauspielerin, damals gerade einmal 19 Jahre alt, begann während der Dreharbeiten eine Affäre mit dem verheirateten, deutlich älteren Pre-Megastar Ford. Leider, so Fischer, könne sie sich heute nicht mehr an viele Details erinnern, da Fords Marihuana einfach viel zu stark für sie gewesen sei. Eine Sache ist ihr aber offenbar im Gedächtnis geblieben: „Wenn es etwas gibt, zu dem Ford nicht nein sagen kann, ist das Essen – und Marihuana. Und was das Essen angeht, bin ich mir nicht mal sicher...“

Facebook