Cannabis Check: Critical Mass

Von  Apr 23, 2016

Dies war ein trauriger Monat für alle Fans und Verehrer von Mr. Nice alias Howard Marks, der am 10. April verstarb. Mr. Nice wird aber nicht nur dank seiner Geschichten und Erzählungen in unseren Herzen weiterleben, sondern auch durch die wortwörtlichen Blüten der Arbeit der Mr. Nice Seedbank.

 

An dieser Stelle wollen wir daher den Klassiker Critical Mass vorstellen (vormals auch bekannt als Big Bud). Diese Sorte ist fast so berühmt wie Mr. Nice selbst – das gilt auch für die beiden Vorfahren, aus denen dieser Strain gekreuzt wurde (Afghani und Skunk #1). Angebaut werden kann Critical Mass indoor und outdoor und entwickelt dabei extrem dichte Blüten – sogar so dicht, dass man hier wirklich von einer „critical mass“ sprechen muss. Denn wenn nicht rechtzeitig (outdoor im September!) geerntet wird, ist die Schimmelgefahr aufgrund der Dichte schwer erhöht. Indoor kann hier durch eine rechtzeitige Verringerung der Luftfeuchtigkeit gegengearbeitet werden.

 

Critical Mass Cannabis    Critical Mass Cannabis    

 

Doch nicht nur die Blüten sind heftig, sondern auch das High. THC-Werte bis zu 20 Prozent können den ein oder anderen ungeübten Cannabiskonsumenten schnell in die Knie zwingen. Obwohl Indica-lastig, ist diese Sorte allerdings dennoch kein Instant-Couchlock.

 

Mehr Informationen zu Growing im Allgemeinen und zu den Sorten der Mr. Nice Seedbank findet man in der aktuellen wie auch in der kommenden Ausgabe von Highway. Für nur 2,30 Euro an jedem gut sortierten Kiosk oder für schlappe 1,89 Euro als E-Paper erhältlich!

Facebook