Cannabis Check: A.M.S.

Von  Mai 05, 2016

Bei dem Namen dieses Strains aus dem Hause Green House Seed Co. handelt es sich um eine Abkürzung. Zwar kann man sich angesichts der THC-Höchstwerte von 19 % vorstellen, dass A.M.S. auch für „Absolute-Mörder-Sorte“ stehen könnte, allerdings ist die tatsächliche Auflösung dahinter „Anti-Mould-Strain“, also zu deutsch „Anti-Schimmel-Sorte“.

 

Der Name kommt natürlich nicht von ungefähr, sondern hier wurde aus Schweizer Indica- und Sativa-Landrassen eine sehr robuste Pflanze gezüchtet, die besonders resistent gegen Schimmel und andere Krankheiten ist. Daher ist A.M.S. vor allem bei Growern in Nordeuropa und anderen Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit sehr beliebt.

 

    

 

 

Der Anbau dieser feminisierten Sorte ist aber nicht nur draußen (Erntezeitpunkt Ende September) möglich, sondern auch indoor. Hier beträgt die Blütezeit acht bis neun Wochen. Das High ist klar, aber eher introspektiv veranlagt. Geschmacklich ist diese Sorte recht eigen, süße Töne geben hier die Richtung vor.

 

 

Alle Fotos von: www.greenhouseseeds.nl

Facebook